www.lte-datentarife.info

LTE Allnet Flat

Der Trend bei den Mobilfunktarifen geht sehr eindeutig zur Allnet-Flat. Marktübliche Tarifmodelle enthalten mindestens eine Telefon-Flatrate für Festnetztelefonie und Gespräche in alle inländischen Handy-Netze sowie eine Datenflat. Auch SMS-Flatrates sind meist in die Tarife integriert, bei einigen Anbietern wird dafür jedoch ein Aufpreis fällig.

Flatrate-Komfort im D-Netz von Vodafone oder der Deutschen Telekom sowie im D-Netz und E-Netz von o2 werden von vielen Mobilfunkdiscountern oft zu sehr günstigen Preisen von unter 20 Euro angeboten, daneben gibt es ein etwas üppiger ausgestattetes Mittelfeld sowie die eher hochpreisigen Komfort-Tarife der drei großen Netzbetreiber. Die Allnet-Flats im D-Netz und E-Netz unterscheiden sich in Bezug auf Reichweiten und Qualität der Netze, vor allem aber durch die Ausstattung der Daten-Flatrates - also die erreichbare Datengeschwindigkeit sowie das monatliche Inklusiv-Volumen für schnelles Internet.

LTE Allnet Flat - superschnelle Surf-Optionen im Vergleich zum D-Netz

Mit dem vergleichsweise jungen Mobilfunkstandard LTE (4G, Long Term Evolution) existiert heute eine im Vergleich zum schon länger etablierten D-Netz eine superschnelle mobile Surf-Option. Die LTE-Standardversion unterstützt Datengeschwindigkeiten von bis zu 100 Mbit/s, LTE Cat4 ermöglicht sogar Übertragungsraten von bis zu 150 Mbit/s. Viele User von Smartphones oder Tablets möchten diesen Komfort auch für die Internetverbindung unterwegs nicht missen - optimal ist natürlich, wenn sie ihn bei voller Kostenkontrolle durch eine LTE Allnet Flat erwerben können.

LTE Allnet Flat - bisher vor allem ein Angebot der Netzbetreiber

Angebote für eine LTE Allnet Flat gab es bisher vor allem von der Deutschen Telekom, Vodafone und o2 - also den drei großen Netzbetreibern. Die drei Unternehmen haben ihre Mobilfunktarife bereits seit längerer Zeit für die LTE-Nutzung fit gemacht. Sofern das 4G-Netz an den Standorten der User verfügbar ist und diese über ein LTE-fähiges mobiles Endgerät verfügen, steht dem superschnellen Surfen nichts im Wege. Alternativ können sie für ihre Internetverbindung auch das D-Netz oder E-Netz des Providers nutzen.

Die Deutsche Telekom und Vodafone haben ihre ursprünglich für das D-Netz entwickelten Mobilfunktarife generell für LTE geöffnet und bieten ihren Kunden die LTE Allnet Flat ohne Aufpreis in alle Tarifmodellen an. Die Telekom hat derzeit drei Angebote für eine LTE Allnet Flat im Programm, die sich mit ihrer komfortablen Ausstattung und ihrem hohen Preis jedoch vorwiegend an Business-Kunden wenden. Bei Vodafone gibt es derzeit vier nach Datengeschwindigkeit und Inklusiv-Volumen gestaffelte Modelle. In den beiden Premium-Varianten Red L+ und XL+ - gibt es die LTE Allnet Flat ebenso wie bei der Telekom ohne Einschränkungen in der gesamten Europäischen Gemeinschaft. Der Münchner Anbieter o2 hat sogar fünf LTE Allnet Flat Tarifmodelle aufgelegt: Neben zwei Einsteiger-Angeboten gibt es drei gestaffelte Tarife, die auch für Vielsurfer geeignet sind.

LTE Allnet Flats im Reseller- und Discount-Segment

Im Reseller- und Discount-Segment waren LTE Allnet Flats bisher nahezu bedeutungslos. Ein Grund dafür lag darin, dass die Netzbetreiber diese Angebote aufgrund hoher Investitionen in den LTE-Netzausbau überwiegend selbst vermarkten wollen. Auch in diesen Marktbereich kommt jedoch Bewegung: Die Reseller 1&1 sowie Smartmobil haben inzwischen mehrere nach Preis und Ausstattung gestaffelte LTE Allnet Flats im Angebot. Auch bei Simyo gibt es eine LTE Allnet Flat, deren Ausstattung ebenso wie die Smartmobil-Tarife durch ihr sehr begrenztes Surf-Volumen allerdings vor allem Einsteiger zufriedenstellen dürfte. Preislich liegen alle Reseller- und Discount-Tarife für eine LTE Allnet Flat im Bereich unter 20 Euro.